Matomo

Haben Sie Fragen zu unseren Behandlungen, wünschen Sie einen Termin oder Rückruf?

Sie erreichen uns telefonisch unter:

FON: +49 (0)511 723272


Kontakt aufnehmen

Prophylaxe/Vorsorge/Prävention...

© aai-Hannover.de Alle Texte und Bilder unterliegen dem Copyright, sind also urheberrechtlich geschützt. Die Einhaltung des Copyrights wird regelmäßig durch Beauftragte überwacht! Bitte beachten Sie im eigenen Interesse diese Informationen.

In den letzten Jahrzehnten haben sich Mundhygienekonzepte verändert und weiterentwickelt. Es gibt nicht für jeden Patienten, für jedes Alter, für jede Vorerkrankung und für die unterschiedlichen manuellen Geschicklichkeiten nur ein einziges Konzept zur Mundhygiene und Prophylaxe.

Welche Konzepte und welche Programme individuell für Sie am sinnvollsten anzuwenden sind, erfahren Sie während der bei Ihnen stattfindenden Voruntersuchungen.

"Wer vorsorgt ist der Herr des Tages (Goethe)"

Zahnmedizinische Prophylaxe/Prävention/Vorsorge steht für alle vorbeugenden Maßnahmen, die verhindern sollen, dass Krankheiten der Zähne und des Zahnhalteapparates entstehen oder sich verschlimmern. Prophylaxe leitet sich von griechisch 'προφυλάσσω prophylásso' ab: „von vornherein ausschließen“.

Aus der Steinzeit ist bekannt, dass sich Menschen zur Zahnpflege mit Weidenstöcken die Zähne sauber stocherten. Von altägyptischen Ärzten ist eine erste Zahnpasta überliefert (vor ca. 4000 Jahren), eine Mischung aus gemahlenem Bims und Weinessig auf Kaustöcken.

Karieserkrankungen der Zähne und Erkrankungen des Zahnhalteapparates (Parodontitis) haben ihre gemeinsame Ursache in der Plaque und deren Stoffwechselprodukten. Die primäre Karies- und Parodontalprophylaxe erfordert eine möglichst plaque- und zahnsteinfreie Mundhöhle. Dieses Ziel kann nur durch geeignete Mundhygienemaßnahmen und professionelle Hilfen dazu erreicht werden.

Das Thema Prophylaxe/Vorsorge/Prävention ist für die Gesundheit des ganzen Körpers und natürlich auch der Mundhöhle von großer Bedeutung. Denn durch eine regelmäßige Vorsorge lassen sich Krankheiten häufig verhindern oder können in einem frühen Stadium erkannt werden.

In Schiller's Drama "Wilhelm Tell" aus dem Jahre 1804 schildert Friedrich Schiller den Kampf der Eidgenossen gegen die habsburgische Herrschaft in der Schweiz. In der 2. Szene des 1. Aufzuges berät sich der Bauer Werner Stauffacher mit seiner Frau Gertrud. Diese rät dem Gatten, sich den Bauern des Kantons Uri im Kampf gegen den neuen Reichvogt Gessler anzuschließen, bevor es zu spät ist. Ihr Argument: „Der kluge Mann baut vor“. Das bezieht sich natürlich besonders in der Zahnmedizin auf beide Geschlechter. Prophylaxe ist der beste Schutz vor Erkrankungen wie:

  • Karies
  • Knochenabbau
  • Mundgeruch
  • Parodontitis
  • Schechter Geruch oder Geschmack im Mund
  • Zahnfleischbluten
  • Zahnfleischentzündung
  • Zahnschmerzen
  • Zahnverlust


Zur Prophylaxe oder aber auch Therapie stehen Ihnen verschiedene Programme zur Verfügung:

  • Mundhygieneinstruktionen und praktische Übungen
  • Professionelle Zahnreinigung
  • Medizinische Zahnreinigung
  • Periimplantitis- Prophylaxe / Peri- Implantitis Prophylaxe und Therapie
  • Perimukositis - Prophylaxe / Peri- Mukositis Prophylaxe und Therapie

Die Unterschiede der einzelnen Programme und die individuelle Sinnhaftigkeit sowie die Anwendungsintervalle und Kosten erörtern wir mit Ihnen im persönlichen Gespräch. Die aktive Prophylaxe führen Sie durch von uns individualisierte (auf Ihren Fall bezogene) Instruktionen zur Mundhygiene täglich selbst zuhause durch.

Die ergänzende und unterstützende Prophylaxe übernehmen wir, wenn Sie bei uns in einem Behandlungskonzept eingebunden sind. Wir legen dann zusammen mit Ihnen fest, welches Prophylaxe- Programm für Sie nützlich und sinnvoll ist und empfehlen Ihnen die Intervalle der Behandlungen. Das Ergebnis wird regelmäßig durch von uns veranlasste Termine überprüft (Reevaluation) und davon die Weiterbehandlung abhängig gemacht. Ziel ist es immer, dass Sie gesund werden und dann gesund bleiben.

Genauso wichtig wie die Vorsorge ist eine sorgfältige Opens internal link in current windowNachsorge/Reevaluation:
Nach größeren Operationen sollte beispielsweise der Heilungsprozess von Zeit zu Zeit kontrolliert werden. Und nach schweren Erkrankungen ist eine regelmäßige Nachsorge auch deswegen unabdingbar, um einen erneuten Ausbruch der Erkrankung möglichst frühzeitig festzustellen.

 

Diese Webseite nutzt Cookies!

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.