Matomo

Haben Sie Fragen zu unseren Behandlungen, wünschen Sie einen Termin oder Rückruf?

Sie erreichen uns telefonisch unter:

FON: +49 (0)511 723272


Kontakt aufnehmen

Bleaching...

© aai-Hannover.de Alle Texte und Bilder unterliegen dem Copyright, sind also urheberrechtlich geschützt. Die Einhaltung des Copyrights wird regelmäßig durch Beauftragte überwacht! Bitte beachten Sie im eigenen Interesse diese Informationen.

Mit dem Begriff „Bleaching“ ist in der Aesthetischen Zahnheilkunde das Aufhellen der Zahnfarbe verbunden. Erreicht wird dieses durch Substanzen, die mit Hilfe einer Schiene, eines Strips, Pinsels oder Tupfers auf die Zähne aufgetragen werden und dann dort für eine bestimmte Zeit verbleiben. 

Vorher
Nachher
Vorbereitung zum Bleaching
Bleaching Session

Die Verweildauer hängt vom Verfahren, vom Material und dessen Konzentration sowie der Schmelzdichte ab. Sie liegt zwischen 10 Minuten und der nächtlichen Einwirkung über 8-12 Stunden.  

Dunkle, verfärbte und gelbe Zähne können daran hindern frei und offen zu lächeln. Die Ursachen sind vielfältig:

  • eine genetisch bedingte dunkle Zahnfarbe
  • das Älterwerden
  • verfärbter Zahnschmelz durch Farbpigmente in der Nahrung und in Genussmitteln
  • Tetracyclin-Einnahme in der Kindheit oder wurzelbehandelte Zähne.

Es stehen verschiedene Methoden für das Bleachen von Zähnen zur Verfügung.

Externes Bleaching:

  • Office-Bleaching:
    Das Aufhellen findet in der Zahnarztpraxis statt. Dauer und Intensität können individuell mit Lichtaktivierung gesteuert werden. Das Ergebnis ist sofort sichtbar. Moderne Techniken erlauben unterstützt durch Licht bestimmter Wellenlänge schnelle und dauerhafter anhaltende Ergebnisse. Selbst die bei anderen Verfahren ab und zu kurzfristig vorhandenen harmlosen Zahnschmerzen treten bei diesem Verfahren i.d.R. nicht auf.
  • Home-Bleaching:
    Nach Anfertigung individueller Zahnschienen wird das Aufhellen nach Unterweisung zu Hause schrittweise durchgeführt. Ein Ergebnis ist nach einigen Anwendungen sichtbar. 


Internes Bleaching:

  • Wird an wurzelgefüllten Zähnen durchgeführt, die nach der Wurzelbehandlung dunkel geworden sind. Das Bleachingmaterial wird vom Zahnarzt in den Zahn eingelegt nachdem die Wurzelfüllung sorgfältig abgedeckt wurde und so der Zahn von innen nach außen aufgehellt.


Bleaching über Whitening Strips und andere frei käufliche Produkte:

  • Hierzu beraten wir Sie auf Wunsch persönlich und nennen Ihnen Vor- und Nachteile. Welche Art der Behandlung individuell sinnvoll und indiziert ist, wird in einem ausführlichen Beratungsgespräch geklärt.


Vorweg ist einiges zu beachten:

  • Das Aufhellen wird an professionell gereinigten Zähnen durchgeführt, damit hartnäckige Verfärbungen, Zahnstein und Beläge nicht das Ergebnis beeinträchtigen.
  • Bei unbehandelter Zahnfleischentzündung, Parodontitis oder Karies sollte ein Bleaching nicht durchgeführt werden.
  • Stark ausgeprägte Kälteempfindlichkeit oder Schmelzrisse schränken die Indikation ebenfalls ein.
  • Vorhandene Füllungen, Kronen und Zahnersatz können bei Bedarf angepasst werden, da sie sich nicht aufhellen lassen.


Vorher:

In einem individuellen Beratungsgespräch mit zahnärztlicher Untersuchung und nach einer professionellen Zahnreinigung kann mit der Behandlung begonnen werden.


Nachher:

Die Zähne werden nach dem Aufhellen fluoridiert. Sie können vorübergehend empfindlich sein; dies ist aber unbedenklich und verschwindet sehr bald wieder. Der Verzicht auf Lebensmittel und Genussmittel, die Farbpigmente enthalten, verlängert die Dauer des Ergebnisses.


Ergebnis:

Hängt ab von der Bleachingmethode, der Ausgangssituation, den Ernährungs- und Lebensgewohnheiten sowie der häuslichen Mundhygiene und der Zahndichte.


Alternativen:

Bei stark ausgeprägten Verfärbungen auch in Verbindung mit einer störenden Zahnform sind Veneers eine gute Möglichkeit, um die Ästhetik zu verbessern.

Weitere Fragen beantworten wir Ihnen gerne in unserer Klinik
oder über Email:
mail@aai-zahnaerzte.de
(nicht für persönliche oder vertrauliche Angelegenheiten!)

 

Diese Webseite nutzt Cookies!

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.